Revision 10.-28.06.2024: Hallenbad/Aquamarin, Kraftraum, Sauna, Massage, Infrarot geschlossen. Groupfitness und Kinderhort in der Trainingseishalle. 

Weitere Infos

Event Chur

Buchvernissage «Grenz-Erfahrungen»

img_wt1_iahjfihgj
Buchvernissage in Chur: «Grenz-Erfahrungen: Schmuggel und Flüchtlingsbewegungen im Fextal und Bergell 1930-1948»

Beschreibung

Date
14.06.2024 um 18:30 Uhr
Preis
kostenlos
Zeit
Im Vorfeld der Buchvernissage findet die Mitgliederversammlung des Vereins für Kulturforschung Graubünden statt. Personen, die nur an der Buchvernissage teilnehmen wollen, werden nach der Mitgliederversammlung eingelassen.
Ort
Restaurant Hofkellerei

«Grenz-Erfahrungen: Schmuggel und Flüchtlingsbewegungen im Fextal und Bergell 1930-1948»

Mit dem Verlust des Veltlins entstand im 19. Jahrhundert im Engadin und im Bergell eine neue Grenze zum Süden. Wege, die jahrhundertelang frei benutzt worden waren, wurden durchschnitten.
Das Buch fokussiert auf die 1930er- und 1940er-Jahre und untersucht den zu jener Zeit intensiven Warenschmuggel zwischen den Talschaften Fextal und Bergell und der italienischen Provinz Sondrio.

Im Vorfeld der Buchvernissage findet die Mitgliederversammlung des Vereins für Kulturforschung Graubünden statt. Personen, die nur an der Buchvernissage teilnehmen wollen, werden nach der Mitgliederversammlung eingelassen.

Das Buch entstand im Rahmen eines Forschungsprojekts am Institut für Kulturforschung Graubünden.

Mirella Carbone, Dr. phil., ist Kulturwissenschaftlerin und Kulturvermittlerin
Joachim Jung, Mag. phil., ist Kultur- und Literaturwissenschaftler.

Gemeinsam leiten sie die Aussenstelle des Instituts für Kulturforschung Graubünden in Sils/Segl.

Veranstaltungsort

Verantwortlich für diesen Inhalt Kulturforschung Graubünden.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.