Teileröffnung der Sport- und Eventanlagen Chur für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis Jahrgang 2001
Informationen zu den Massnahmen (Update vom 30.03.21)
Teileröffnung der Sport- und Eventanlagen Chur für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis Jahrgang 2001
Informationen zu den Massnahmen (Update vom 30.03.21)
Sportanlagen Chur, Schweiz

03.03.2021

Neue Wegführung Obere Au

Seit November 2020 wird auf der Oberen Au an der neuen Trainingseishalle und der Ausrichtung der Naturrasenplätze 3, 4 und 5 gebaut. Für Spaziergänger und Sportler sind deshalb diverse Wege gesperrt, die aber unterdessen durch neue beschilderte Arealwege provisorisch ersetzt wurden. 

Bau Trainingseishalle und neue Anordnung der Naturrasenplätze

Im Rahmen des Projekts "Eisball" sind u.a. eine Trainingseishalle, drei Kunstrasenplätze und fünf Naturrasenplätze auf der Oberen Au geplant. Mit dem Bau der Trainingseishalle wurde im November 2020 begonnen. Die Fertigstellung ist auf Anfang 2022 geplant. Mit der Fertigstellung der Kunstrasenplätze 2019 wurde das Raster der neuen Anordnung der Naturrasenplätze festgelegt. Die Naturrasenplätze 3, 4 und 5 werden nun auf dieses Raster ausgerichtet, weshalb sie bis auf weiteres nicht zur Verfügung stehen. Der Naturrasenplatz 2 wird 2022 gebaut und der Naturrasenplatz 1 - Hauptspielfeld mit Tribüne - wird schliesslich im 2024 gebaut (nach dem Rückbau der Reithalle). Die drei Kunstrasenplätze sind trotz der Bauarbeiten durchgehend nutzbar.

Neue Wegführung für Sportler und Spaziergänger

Mit dem Umbau der Naturrasenplätze und dem Bau der neuen Trainingseishalle auf der Oberen Au, kommt es auf dem Areal zu Einschränkungen - die Wege für Sportler aber auch für die Öffentlichkeit sind teilweise blockiert. Die Stadt Chur bzw. der Hoch- und Tiefbau der Stadt Chur hat mit dem neuen Arealweg jedoch dafür gesorgt, dass Sportler wie auch die Öffentlichkeit den Zugang zu den Sportplätzen, der Finnenbahn, dem Rheinwädli bzw. Rheinuferweg weiterhin möglich ist. Die Rasensportler können die Kunstrasenplätze nutzen und haben via Arealweg auch den nötigen Zugang. Für Eishockey-Veranstaltungen im Hallenstadion wurde der nötige Platz für den Mannschafts- bzw. Materialbus trotz Baustelle geschaffen.
Durch den neuen Arealweg entsteht ein neuer direkter Zugang zum Sportrestaurant Obere Au, wo hungrige Passanten bald wieder mit Mahlzeiten oder auch mit Kaffee und Kuchen bestens versorgt werden. Der Weg ist zwischen dem Hallenstadion und dem Ausseneisfeld angelegt.

 

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung