Event

Temple du présent – Solo pour octopus

img_wt1_gccfjhcgj
img_wt1_gccfjhcfj

5 Bilder anzeigen

img_wt1_gccfjhcgi
Der Krake als Lehrer

Beschreibung

Date
05.11.2021 um 19:30 Uhr
16.11.2021 um 19:30 Uhr
Preis CHF 28.00 / 42.00 / 15.00 (regulär / Gönner*in / ermässigt)

Der Oktopus mit seinen neun Gehirnen, acht Armen, drei Herzen und tausenden von Saugnäpfen ist ein wahrer Meister im Verändern seiner Farbe und dem gleichzeitigen Ausführen verschiedener Tätigkeiten. Angezogen vom Unbekannten kann er aus seinen Erfahrungen lernen und einige wenige Exemplare sind sogar zur Empathie fähig oder haben eine individuelle
Form von Humor entwickelt. Aus einem parallel zum Menschen entstandenen evolutionären Zweig wäre es ihm durch seine besonderen Fähigkeiten durchaus möglich, eine fortschrittliche Zivilisation aufzubauen, wenn der Oktopus nur sein Wissen von Generation zu Generation überliefern könnte – weibliche Exemplare sterben unglücklicherweise direkt nach der Geburt. Daher muss sich jedes Neugeborene das ganze Wissen allein und von Grund auf neu aneignen. Was können Menschen als Zuschauende von diesen einzigartigen, zu Multi-Tasking und Farbwechsel fähigen Geschöpfen lernen?

Die Aufführung baut auf der direkten Begegnung und den jeweiligen Bedürfnissen entsprechenden Beziehung zwischen Oktopus und Menschen auf, in welcher der Prozess des Lernens und die Interaktion im Mittelpunkt stehen. In Zusammenarbeit mit ShanjuLab, einem in Gimel ansässigen Künstlerkollektiv, das mit hohen ethischen Ansprüchen den Tieren begegnet, hat Stefan Kaegi ein theatralisches, musikalisches und kinematographisches Dokument geschaffen, in welchem unerwarteterweise das Tier für einmal der Experte ist.

Das Spektakel entstand hinter verschlossenen Türen im Théâtre Vidy-Lausanne im Januar 2021 und konnte erfolgreich von Bruno Deville und Bastien Genoud gefilmt werden.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Theater Chur.