Event

To Athena

img_wt1_gccgahiaa
Melancholische Melodien werden sanft mit sehnsuchtsvollen Streichern verschmolzen und münden in eine Flut von wehmütigem Pop.

Kulturverein Werkstatt Chur

Untere Gasse 9, 7000 Chur

Beschreibung

Date
21.11.2021 von 19:30 bis 21:30 Uhr
Preis Eintritt frei (Kollekte)

Sunday Moods – unter diesem Label gibt es, jeweils an einem Sonntag, neue Musik zu entdecken. Der Eintritt ist frei (100% der Kollekte geht an die Band).

To Athena’s melancholische Melodien werden sanft mit sehnsuchtsvollen Streichern verschmolzen und münden in eine Flut von wehmütigem Pop, der zwischen Ehrlichkeit und Lyrik einen kryptischen Walzer tanzt. Die Kombination von Synthesizern und String Section in den To Athena Arrangements kommt nicht von ungefähr. Bei To Athena (Alias Tiffany Athena Limacher) waren - als Kind einer Geigenbauer Familie der zweiten Generation - Streichinstrumente stets präsent. Der Soundtrack ihrer Kindheit bestand aus Synth-Perlen der 80er Jahre. Demnach ist es naheliegend, dass das Songwriting unter anderem eine Folge von jahrelangem auf-und-ab hören von Queen, Beatles und David Bowie ist.

Im Oktober 2020 erschien das Debütalbum „Aquatic Ballet“. Ein Chamber Pop Album, das sich mit cinematischen Klängen gewaschen hat und nach epischen Momenten wieder in fragilste Substanzen zerfällt und den Hörer im melancholischen Ungewiss zurücklässt.

Die Single «Angscht» ist To Athena's schweizerdeutsche Exkursion in die eigene Unsicherheit. Als Hommage an die Mundarten-und Sprachenvielfalt machte das Lied eine Reise durch die ganze Schweiz: seit Dezember 2020 wird der ursprünglich im Luzerner Dialekt gesungene Song von Schweizer Musiker*innen in ihren eigenen Dialekten interpretiert. Alle Versionen sind auf den Social-Media-Pattformen (Instagram und Facebook) von To Athena zu hören. «Angscht» hat bereits in St. Gallen (Dachs), Bern (Jeans For Jesus), der Westschweiz (Gina Été), Basel (Fernanda Ramos), Graubünden (Gino Carigiet und Chiara Jacomet), Zürich (Esmeralda Galda und Mille), Solothurn (Hannah Müller), im Tessin (Valentin Kopp von Bumblebees), Wallis (Tanya Barany) und in Schaffhausen (Céline Hales) Halt gemacht. Als krönender Abschluss der Dialektreise wird eine finale Version mit allen Dialekten veröffentlicht. Vorerst darf man aber noch gespannt sein, auf die noch folgenden Dialekt-Covers.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Kulturverein Werkstatt Chur.