Ringelspitzhütte / Lavoitobel

Schwer
36.2 km
4:25 h
1566 Hm
1566 Hm
Ebene mit Blick zurück zum Lavoitobel
Aufstieg zur Ringelspitzhütte

10 Bilder anzeigen

Ringelspitzhütte mit UNESCO-Panorama
Eine Tagestour, die vieles fordert und noch mehr bietet: Anspruchsvoller Aufstieg, lohnenswerte Einkehrmöglichkeiten, einzigartige Bergkulissen und fantastische Aussichten sowie eine Trail-Abfahrt, die man nicht so schnell vergessen wird. 
Technik 4/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  1992 m
Tiefster Punkt  562 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Obere Au, Chur
Ziel Obere Au, Chur
Koordinaten 46.854047, 9.505327

Beschreibung

Für diese Tour braucht es zwei Dinge: Kondition und Spass an technischen Trail-Abfahrten. Wer beides hat, darf sich auf ein Mountainbike-Erlebnis der Extraklasse freuen. Der ideale Start ist in Chur beim Parkplatz Obere Au, wo man auch sein Auto gut stehen lassen kann (auch mehrere Tage, bei Übernachtung in der Ringelspitzhütte). Zum Auftakt empfehlenswert ist ein Besuch bei Merz, wo es in der ersten Drive-In Bäckerei/Conditorei der Schweiz feinen Kaffee sowie leckeres Gebäck und Confiserie gibt (man wird später froh sein, nicht mit leerem Magen gestartet zu sein, also ruhig zugreifen und allenfalls auch noch etwas für auf den Weg mitnehmen).

Die Tour führt zu Beginn nach Felsberg und bald schon rechts weg auf einen prächtigen Waldtrail, welcher zum Benis Boden führt. Die Strasse zum Kunkelspass führt regelmässig steil (aber gut fahrbar) aufwärts mit prächtigen Aussichten entlang der Route. Das Restaurant Überuf auf der Berghöhe ist ein empfehlenswerter Zwischenstopp; hier hat es normalerweise sehr viele Biker, welche die beliebte Kunkelspass-Tour fahren. Gleich beim Restaurant zweigt der Weg zur Ringelspitzhütte links ab. Eine schöne und gut fahrbare Bergstrasse führt aufwärts bis zur Grossalp. Das Bergpanorama ist atemberaubend, mit dem Calanda (Hausberg der Alpenstadt Chur und eines der längsten Bergmassive in Graubünden) auf der einen und den Gebirgszügen um den Ringelspitz (Teil des UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona) auf der anderen Seite. Bei der Grossalp links abbiegen und dem anfangs fahrbaren Weg folgen. Nun ist es nur noch ein kurzer Aufstieg (im Prinzip fahrbar ;-) bis zur Ringelspitzhütte. Am höchsten Punkt der Tour lohnt es sich abermals, einzukehren und die Aussicht zu geniessen. Denn anschliessend heisst es: Sattel runter und auf Abfahrtsmodus einstellen.

Der anspruchsvolle Trail ins Lavoitobel hat es in sich und bietet technisch versierten Bikern eine freudige Herausforderung (kurze Stosspassagen). Die felsigen Bergflanken des Crap Mats zur rechten Seite bieten eine einzigartige Kulisse. Bei Hinter Säss wird es eben, der Trail erfordert aber nach wie vor volle Konzentration. Schliesslich folgt ein Waldtrail, welcher technisch aber trotzdem sehr flowig (da nicht verblockt) ins Tal führt. Eine wahre Freude und man meint, der Trail nehme kein Ende. Auf der folgenden Bergstrasse kann man sich etwas erholen. Wenn man die Kunkelspass-Strasse erreicht, kurz links aufwärts und bald schon wieder rechts über eine Brücke abbiegen. Gleich nach der Brücke liegt ein weiterer knackiger Trail, welcher später wieder mit der Aufstiegsroute zusammenkommt. Dieser folgt man nun zurück bis zum Ausgangspunkt in Chur bei der Oberen Au.

Geheimtipp

Genügend Zeit einplanen für einen gemütlichen Halt in der Ringelspitzhütte - um die einmalige Bergkulisse und die wärschafte Hüttenverpflegung zu geniessen. 

Sicherheitshinweis

Bei der Abfahrt vorsichtig sein, teilweise ausgesetztes Gelände. Wanderern den Vortritt gewähren. 

Verantwortlich für diesen Inhalt Chur Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.