Revision 10.-28.06.2024: Hallenbad/Aquamarin, Kraftraum, Sauna, Massage, Infrarot geschlossen. Groupfitness und Kinderhort in der Trainingseishalle. 

Weitere Infos

Wanderung Obersays

Mittel
11.9 km
4:30 h
801 Hm
801 Hm
Aussicht aus dem Wald
Blick auf Berg und Tal

8 Bilder anzeigen

Reihenhäuschen
Auf einer grünen Wiesenterrasse liegt das kleine Bergdorf Obersays auf 1100 Meter über Meer. Schon hier ist die Aussicht zum gegenüberliegenden Calanda-Massiv prächtig. Je höher wir steigen, umso eindrücklicher präsentiert sich der Churer Hausberg.
Technik 2/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  1896 m
Tiefster Punkt  1095 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Obersays, Alte Sennerei
Ziel
Obersays
Koordinaten
46.906941, 9.5825

Details

Beschreibung

Obersays ist problemlos mit dem ÖV zu erreichen, vier tägliche Postauto-Fahrten machen dies möglich. Die Fahrt muss jedoch mindestens 1 Stunde vor Abfahrt telefonisch angemeldet werden. Die gut ausgebaute Strasse lässt auch die Fahrt mit dem Privatauto zu. Gleich bei der Postautohaltestelle befindet sich eine Übersichtskarte vom Gebiet rund um die ehemalige Walsersiedlung Stams. Auf dem Forst- und Alpweg verlassen wir Obersays. Bei Parkplatz Zazaschgrank nehmen wir den Weg in Richtung Spundätscha. Beim Waldausgang führt der nun schmal werdende Fahrweg nach links und ziemlich steil hinauf über Wiesen zum Maiensäss Spundätscha.

Weiter geht es zwischen den Häusern hindurch und auf dem offenen Weideland in Richtung Zanutscher Boden. Beim Aufstieg lohnt es sich, ab und zu einen Blick zurück zu werfen. Immer fantastischer ist die Sicht in Richtung Bündner Oberland. Auf dem höchsten Punkt der Wanderung beim Zanutscher Boden erkennt man die Dolomiten des Rätikons mit den bekannten Gipfeln Falknis, Schesaplana, Drusenfluh und Sulzfluh.

Es folgt der Abstieg über Weiden und durch den Erlenwald hinunter ins ehemalige Walserdorf Stams. Das kleine Bergrestaurant (jeden Tag geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober) ladet zum Verweilen und Geniessen ein. Beim Aussichtspunkt Artimi befindet sich zur Erinnerung an die hier internierten Polen (1942 - 1944) ein spezielles Holzdenkmal. Immer der Alpstrasse folgend ist schon bald der Ausgangspunkt in Obersays erreicht.


Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe.

Wegbeschreibung

Obersays - Zarzasch - Zanutscher Tobel - Spundätscha - Zanutscher Boden - Stams - Artimi - Tarnags - Obersays

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien.