Revision 10.-28.06.2024: Hallenbad/Aquamarin, Kraftraum, Sauna, Massage, Infrarot geschlossen. Groupfitness und Kinderhort in der Trainingseishalle. 

Weitere Infos

Event Chur

Liederabend mit Werken von Schoeck und Bauer

Othmar Schoecks Liederzyklus Nachhall, Op. 70 trifft auf Michael Emanuel Bauers
afterimages.

Beschreibung

Date
06.10.2024 von 17:00 bis 18:30 Uhr
Preis
Fr. 30.-/Schüler/Studenten/Kulturlegi 15.-/Studiomitglieder/Kinder bis 16 gratis
Ort
Postremise

Othmar Schoecks Liederzyklus Nachhall, Op. 70 trifft auf Michael Emanuel Bauers
afterimages. Nachhall ist Schoecks letztes grosses Werk, komponiert 1954 und
uraufgeführt 1955 in der Tonhalle Zürich in der ursprünglichen Version für Singstimme
und Orchester. Schoeck verarbeitete in diesem Zyklus Todesahnungen, das Staunen
uber den Sog der Vergangenheit und das Erloschen der Spur jedes Lebens.
Bauer fuhrt Schoecks Zyklus in seiner Komposition, die 2022 entstand, fort; eine
Weiterschreibung, die ganz im Sinne des Wortes „Nachhall“ ein Nachhören, ein Nachklingen
zur Folge hat. Kaleidoskopartig und komprimiert werden Splitter aus Othmar
Schoecks Musik und Biographie (u.a. sein Flirt mit dem nationalsozialistischen
System und die Reaktionen in der Schweiz) musikalisch transferiert. In Loop- und
Wiederholungs-Strukturen wird afterimages fur einen kurzen Moment zum Mikroskop,
das Momente vergrössert und offenlegt, die so nicht wahrgenommen werden
würden.
Bauers Werk knüpft in solcher Weise vielfältige künstlerische Bezugspunkte nicht nur
an Schoeck, sondern auch an Lieder von Franz Schubert, Shoegazing aus den 1990er-
Jahren, Saxophon-Solos von Charlie Parker, die Art brut Adolf Wölflis und an Filme mit
und über Marilyn Monroe.

Veranstaltungsort

Verantwortlich für diesen Inhalt konzert studio chur.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.